gelenkschonendes, entspanntes Liegen wie auf Wolken

So kommt dein Hund gut durch heiße Sommertage!

An heißen Sommertagen, ist es sehr wichtig, dass wir die Aktivitäten mit unseren Hunden an die warmen Temperaturen anpassen. Das bedeutet, dass wildes Spiel, Sport und alles, was körperlich anstrengend ist, erst einmal tabu ist. Das bedeutet aber nicht, dass man sämtliche Aktivitäten mit dem Hund einstellen muss. Natürlich braucht der Vierbeiner ein gewisses Maß an Bewegung, Aktivität und Beschäftigung. Selbstverständlich ist es klar, dass wahrscheinlich ein Großteil des Tages damit verbracht wird, an einem kühlen und schattigen Plätzchen auszuruhen und vor sich hin zu lösen. Hund Sommer

Spaziergänge bei hohen Temperaturen Hund SOmmer

Spaziergänge in der heißen Mittagssonne sind selbstredend tabu. Sie können starke Kreislaufprobleme verursachen und sogar ein Hitzschlag. Der ist für deinen Hund lebensgefährlich. Hinzu kommt, dass das Laufen über heißen Untergrund und insbesondere Asphalt für deinen Hund höchst unangenehm sein kann. Besonders auf Asphalt können Hundepfoten Verbrennungen erleiden. Auch wenn du mit deinem Hund am Abend spazierengehst oder in den frühen Morgenstunden, solltest du ihm immer die Möglichkeit geben, sich an schattigen Plätzen zu erholen.
Grundsätzlich solltest du deinen Hund immer gut beobachten und schauen, wie er mit den warmen Temperaturen zurechtkommt. Orientiere dich daran und passe die Aktivitäten mit deinem Vierbeiner entsprechend an. Hund Sommer

So kommt dein Hund gut durch einen warmen Sommertag:

Wie gerade schon beschrieben, sollten Spaziergänge immer am frühen Morgen oder am späten Abend stattfinden. Außerdem sollten Sie deutlich kürzer ausfallen, als an kühleren Tagen. Bewege dich mit deinem Hund möglichst im Schatten.

Waldspaziergänge

Für deinen Hund es ist nicht nur sehr spannend im Wald spazieren zu gehen, gleichzeitig spenden die Bäume Schatten und sorgen so für etwas angenehmere Temperaturen.

Schwimmen und Abkühlen am See

Nicht jeder Hund ist ein begeisterter Schwimmer. Aber ein Besuch am See ist immer eine gute Sache. Denn auch wenn dein Hund nur mit seinen Pfoten ins Wasser geht, ist es gut für seinen Kreislauf und eine angenehme Erfrischung.

Hundeeis

Wenn die Temperaturen hochgehen, sind die meisten Hunde auch für Eis zu begeistern. Das kannst du übrigens sehr leicht selbst herstellen. Der Vorteil hierbei ist, dass du auf Laktose und Zucker, was für dein Hund schädlich ist, bei der Zubereitung verzichten kannst. Alternativ lieben viele Hunde auch gekühlte Melone als erfrischenden Snack zwischendurch. Hund Sommer
Heiße Sommertage mit Hund – unser Fazit Hund SOmmer
Es macht keinen Sinn und ist auch nicht im Sinne der Gesundheit eines Hundes, an den normalen Spaziergängen festzuhalten, und schon gar nicht in der warmen Mittagshitze. Kürzere Spaziergänge in den Morgen und Abendstunden machen viel mehr Sinn. Achte darauf, deinen Hund nicht zu überanstrengen und besser das Tempo rauszunehmen. Ein Bad im See oder ein leckeres Hundeeis, sind für deinen Hund eine willkommene Erfrischung an heißen Sommertagen.
Wie gestaltet ihr warme Sommertage? Teile deine Ideen und Aktivitäten in den Kommentaren mit uns und anderen Hundehaltern!
Wir wünschen dir und deinem Hund einen tollen Sommer! Hund SOmmer

Sichere dir heute noch 15 EUR Rabatt beim Kauf eines Hundebettes

15 EUR Rabatt im Shop

Gutscheincode:

HAPPYCUSTOMER